• Thoughts

    Der Student als Manager

    Jaja, heutzutage hört man an jeder Ecke was nicht alles von der heutigen Generation abverlangt wird!  Die Jugendlichen müssen sich viel zu früh für einen Job entscheiden, der sie vermutlich ihr Leben lang begleitet. Dann haben sie noch die Qual der Wahl bei den ganzen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Wie soll man denn in dem Alter schon wissen, was man später machen möchte? Bei der Vielfalt muss man erstmal selektieren… Wenn man sich dann aber für ein Studium entschieden hat, wird es ernst. Man muss sich plötzlich um alles alleine kümmern. Man ist für sich alleine verantwortlich: Stundenplan aufbauen, nach Busverbindungen schauen (wenn man die ganzen Umstiegsmöglichkeiten nicht schon im Voraus…

  • Thoughts

    Die größte Herausforderung: die Zukunft und das Berufsleben

    Heutzutage beginnen der Stress und der Druck bereits in dem Kindergarten. Von der Gesellschaft werden überwiegend nur leistungsstarke Kinder erwartet, die am besten alles können. Diesen Stress hatten wir meiner Meinung nach noch nicht. Wir hatten auch eine ganz andere Kindheit, als die Kids von heute – aber das ist ein ganz anderes Thema. Meine schulische Ausbildung verlief nicht so einwandfrei, wie bei anderen: durch einen langen Kuraufenthalt habe ich eine extra Ehrenrunde gedreht und da ich nicht die beste in Mathe war, in Deutsch nicht die Lieblingsschülerin der Lehrerin war und das alles nicht mit Englisch ausgleichen konnte, bekam ich keinen Q-Vermerk für das Abitur. Ich wollte das Abitur.…

  • Thoughts,  Uncategorized

    To-Do-Liste

    In der vergangenen Woche war ich nicht ganz so produktiv, wie ich es mir vorgenommen habe. Aber sie war dennoch gut. Ich habe vieles Wichtiges geschafft, was zunächst nicht auf meiner To-Do-Liste stand. Man hat ja immer grundsätzlich viel zu viel zu tun und viel zu wenig Zeit, oder? Der Tag hat einfach zu wenig Stunden… Und ab und zu darf der innere Schweinehund auch mal gewinnen. So lange man immer noch zufrieden ist und sich damit arrangieren kann, ist alles im Lot! Manches ist aber auch liegen geblieben: Hausarbeiten für die Uni und zwei Sporteinheiten. Dafür habe ich endlich mal wieder Freundinnen getroffen, die ich gefühlt seit einer halben…

  • Thoughts

    Der innere Schweinehund…

    …er ist eine grauenvolle Erfindung. Jeden Morgen stellt er uns auf die Probe. Wie sieht die Bilanz am Ende des Tages aus? Erreichen wir all unsere gesetzten Ziele für den jeweiligen Tag? Beispielsweise den Haushalt auf Vordermann bringen, Sport machen oder etwas anderes x-beliebiges, das wir sonst vor uns herschieben? Abends geht man noch mit gutem Gewissen ins Bett und plant Großes für den nächsten Tag. Am besten früh aufstehen, vielleicht so um 7:30 Uhr?! Dann ist man längst ausgeschlafen, man hat noch viel vom Tag und kann direkt mit einer Runde Laufen in den Tag starten. Voll motiviert, sodass man gut gestärkt startet! Am nächsten Morgen klingelt dann wie…

  • Thoughts

    Hormone und Verhütung

    Der Besuch beim Frauenarzt steht für junge Frauen vor allem dann an, wenn es um die Verhütung oder um das Einsetzen der Periode geht. Von der Ärztin wird einem meistens noch ahnungslos die gängigste Verhütungsmethode angeboten: die Pille. Denn sie ist einfach in der Anwendung und hat eine der geringsten Risiken, dass Frauen damit schwanger werden. Die erste Frauenärztin bei der ich gewesen bin, war mir letztendlich doch zu unfreundlich. Außerdem sah ich es nicht ein, dass ich zwei oder sogar drei Stunden Wartezeit mit einrechnen musste. Da diese lange Wartezeit und die Unfreundlichkeit (auch der Arzthelferinnen an der Rezeption) an der Tagesordnung waren, wechselte ich zu der Frauenärztin des…

error: Oops, my content is protected!