DIY Turnbeutel

Irgendwann hab ich mal gehört, dass es gar nicht so schwer sein soll, wenn man sich selber einen Turnbeutel nähen möchte.

Mittlerweile habe ich insgesamt fünf solcher Beutel genäht.. zwei große und einen kleinen für mich sowie einen für eine Freundin und einen für meinen kleinen Bruder.
Letzteren habe ich nun weitestgehend Schritt für Schritt bildlich festgehalten. Dabei sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt: einfarbig, zweifarbig, mit oder ohne Innentasche,…

Mein Bruder ist FC Bayern-Fan – okay, meine ganze Familie! Daher hat er sich die Farben rot und weiß ausgesucht. Um den Blauton aufzugreifen, haben wir uns für blaue Kordeln/Bänder entschieden. Und um allen Missverständnissen vorzubeugen: ein Aufnäher von Berni (Bayerns Maskottchen) durfte auch nicht fehlen.

Was wird benötigt?

  • 100x40cm Baumwollstoff (rot)
  • 50x40cm Baumwollstoff (weiß)
  • 15x40cm Baumwollstof (rot, Innentasche)
  • 3,60m Kordel/Bänder (hier 2m, damit der Beutel nicht so tief hängt)
  • Nähmaschine, Maßband, Nähgarn, Stecknadeln, Sicherheitsnadel, Schneiderkreide, Schere

20161013_193149100_ios

  1. Den Stoff passend auf die Maße (siehe oben) zuschneiden.

Innentasche:

  1. Den Stoff so hinlegen, dass euch die innere Seite „anschaut“. Mit Stecknadeln befestigen und ringsherum nähen – am besten mit einem Stich, der das Aufribbeln verhindert. Dabei nah am Rand bleiben und eine schmalere Seite offen lassen.
  2. Dann den unnötigen Stoff zum Rand abschneiden und mit einem normalen Geradstrich zur Innenseite entlang nähen, um einen geraden Abschluss zu bekommen.
  3. Die Tasche auf rechts drehen (äußere Stoffseite schaut euch an) und zur Seite legen

Der Turnbeutel:

  1. Den kleinen (weißen) Stoff auf den großen (roten) Stoff legen und mit mit Stecknadeln befestigen, sodass er mittig auf dem größeren Stoff liegt. Dann das Bügeleisen anschmeißen und heiß werden lassen. Bei dem kleinen (weißen) Stoff circa 0,5cm umklappen und zum Fixieren über die Kante bügeln.
  2. Auf der Nähmaschine einen Stich wählen (z.B. Zickzackstich), der das Aufribbeln des Stoffes verhindert und nah entlang des Randes rundherum nähen.
  3. Auch hier nun den Stoff zum Rand abschneiden und mit einem normalen Geradstrich zur Innenseite entlang nähen, um einen geraden Abschluss zu bekommen.
  4. Danach den Stoff aufeinander legen, um das Format des Turnbeutels vor sich liegen zu haben. Dann oben auf der Vorder- und Rückseite 5cm umklappen und mit dem Bügeleisen über die Fläche bügeln – ebenfalls an dem unteren Teil des Stoffes drüber bügeln, der hinterher der Boden des Beutels sein wird.
  5. Nun mit einem Geradstich entlang des Zickzackstichs beim umgeklappten Teil nähen.
  6. Dann kann die Innentasche befestigt werden. Sie sollte mittig auf der Innenseite der gewünschten Seite mit Stecknadeln befestigt und angenäht werden.
  7. Jetzt kann der Stoff auf links gedreht und übereinander gelegt werden – achtet darauf, dass die weißen Kanten direkt übereinander liegen! Dann befestigen und unten die Ecken abschneiden. Danach entlang des Zickzackstiches mit einem Geradstich nähen  – ausgehend von der abgeschnittenen Kante, aber nur bis zu dem umgeklappten Teil (der muss offen bleiben, um gleich die Kordeln dadurch zu ziehen.
  8. Nun müssen die Kordeln „eingefädelt“ werden. Dazu kann man eine große Sicherheitsnadel benutzen. Die Kordel muss einmal reihum durch. Mit der zweiten Kordel muss man dann auf der anderen Seite anfangen.
  9. Anfang und Ende von einer Kordel zusammen festhalten und von innen durch den Beutel und die offene Ecken ziehen (die Ecke, die auch auf der Seite ist, wo die Kordel wieder rein und raus gekommen ist). Dann loslassen und mit einer Stecknadel befestigen. Den Schritt noch einmal mit der anderen Kordel wiederholen
  10. Dann mehrmals mit einem Geradstich über die Kordeln nähen. Dann unten den Rest abschneiden. Den Beutel umdrehen.
  11. Fertig.
  12. Applikationen/Aufnäher können nun bei Bedarf aufgebügelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.